Mourning Derrida

Multimedia-Performance, 25. Oktober 2007, ICI Berlin

Anlässlich seines Todes  im Jahre 2004 hat sich die US-amerikanische Performance Künstlerin und Kabarettistin Janice Perry drei  Tage lang in den Philosophen Jacques Derrida hineinversetzt, den Dialog mit ihm gesucht und sein dekonstruktives Denken verkörpert.
Die so entstandene Video-Collage wird durch eine Life-Performance ergänzt. So vermittelt  Perry Uneingeweihten ein Verständnis von Derridas Denken. Sie betrauert seinen Tod, zögert jedoch nicht, die Dekonstruktion selbst zu dekonstruieren.

> Video

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Institute for Cultural Inquiry ICI Berlin und dem iQt. Eine Dokumention der Performance findet sich auf der website des ICI.